Auftakt zum Festjahr in Selters

Wer mit Freunden ein Fest feiern möchte, sucht oftmals einen guten Grund und einen triftigen Anlass. Beides hatFoto: Rita Steindorf die Freiwillige Feuerwehr Selters in diesem Jahr gefunden. Die Freiwillige Feuerwehr Selters kann 2014 auf Ihr 125-jähriges Bestehen zurückblicken. Den Auftakt zu den Feierlichkeiten bildete der Festkommers am vergangenen Samstag.

Es war das Jahr 1889, als sich 40 verantwortungsbewusste Mitbürger um den ersten Kommandanten Robert Hermann in Selters den bekannten Ruf ,,Gott zur Ehr - dem Nächsten zur Wehr" zu Eigen gemacht und mit dem Aufbau der Freiwilligen Feuerwehr Selters begonnen haben. Das Jahr 2014 steht nunmehr ganz im Zeichen der Jubiläumsfeierlichkeiten. Von Mai bis November bietet die Feuerwehr unter dem Motto „125 Jahre Feuerwehr Selters – Informieren. Erleben. Mitmachen." ein interessantes Jahresprogramm für Jung und Alt.

Nahezu bis auf den letzten Platz war die Selterser Festhalle gefüllt, als Wehrführer Gert Freund am Samstagabend den Festkommers der Freiwilligen Feuerwehr Selters eröffnete. Zahlreiche Vertreter aus der Politik waren angereist, ebenso waren alle Wehren der Verbandsgemeinde Selters und befreundete Wehren aus der Umgebung vertreten. Hinzu kamen Abordnungen der Selterser Ortsvereine. Da an diesem Abend auch die Übergabe der neuen Einsatzleitkomponente ELW 2 des Westerwaldkreises an die Feuerwehr Selters sowie Ehrungen erfolgten, waren neben Landrat Schwickert und Kreisfeuerwehrinspekteur Simonis auch zahlreiche Wehrleiter aus dem Westerwaldkreis anwesend.

Beeindruckend war der Einzug der 61 aktiven Mitglieder der Selterser Einsatzabteilung und der 12 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, der durch die Burg-Kapelle Hartenfels musikalisch mit dem Marsch „Preußens Gloria" begleitet wurde. Wehrführer Gert Freund gab in seinem Redebeitrag einem kurzen Abriss der 125-jährigen Geschichte und zeigte sich stolz, einer so motivierten Mannschaft und gut ausgestatteten Wehr vorstehen zu dürfen: „Es freut mich als verantwortlicher Wehrführer zu sehen, mit welchem Enthusiasmus und Idealismus die Mitglieder unserer Feuerwehr ihren freiwilligen Verpflichtungen unter Einsatz von viel Freizeit und trotz oft schwerer Begleitumstände immer wieder nachkommen.".
Diana Kroll überbrachte die Glückwünsche der Angehörigen der Feuerwehrmänner und -frauen und überreichte der Tradition folgend an die Jubelwehr als Geschenk ein Fahnenband für deren Standarte.

Moderator Nikolai Boiar, begrüßte im Anschluss Landrat Achim Schwickert und Kreisfeuerwehrinspekteur Axel Simonis in den Reihen der Feuerwehr Selters. Landrat Schwickert übergab an Wehrführer Freund die Ehrenurkunde des Landkreises und an KFI Simonis einen symbolischen Wechselladerhaken für die aus den Abrollbehältern Kommunikation und Führung bestehende Einsatzleitkomponente ELW 2. Dabei handelt es sich um ein hochmodernes System, das allen technischen Anforderungen an eine Einsatzleitung bei großen Schadensereignissen und außergewöhnlichen Einsätzen gerecht wird. Die Feuerwehr Selters bringt gemeinsam mit der Führungsstaffel der Verbandsgemeinde Selters diese Komponente kreisweit zum Einsatz.

„Wenn eine solch segensreiche Einrichtung wie die Freiwillige Feuerwehr Selters das 125-jährige Bestehen feiert, dann ist es auch für den Bürgermeister der Verbandsgemeinde eine Selbstverständlichkeit, herzliche Glückwünsche auszusprechen.", so Klaus Müller. Er dankte den Kameradinnen und Kameraden für deren vorbildlichen Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Selters.

Im Anschluss nahmen Landrat Schwickert und Bürgermeister Müller die Ehrung von verdienten Feuerwehrangehörigen für 25-, 35- und 45-jährige Zugehörigkeit zum aktiven Dienst vor. Auch von der Feuerwehr Selters wurden 8 Kameraden ausgezeichnet. Ein gesonderter Bericht folgt.

Einer der Höhepunkte des Abends war die Premiere des Films „125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Selters", der anlässlich des Jubiläums auch als DVD erschienen ist. Der 25-minütige Film stellt die Arbeit und die Geschichte der Selterser Feuerwehr vor. Die Produktion von Ralf Steube begeisterte die Besucher, insbesondere die Outtakes am Ende rissen die Besucher zu wahren Lachsalven hin.

Es folgten Gratulationen der kirchlichen Vertreter, des Stadtbürgermeisters und des Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes.

Der offizielle Teil des Festabends endete mit Gänsehautstimmung bei einem feierlichen Großen Zapfenstreich, dargeboten von der Burg-Kapelle Hartenfels und begleitet durch eine Ehrenformation und Fackelträger der Freiwilligen Feuerwehr Selters.

Der Abend kann als gelungener und kurzweiliger Auftakt für das Festjahr bewertet werden. Die nächste Veranstaltung der Selterser Wehr ist die Ausstellungseröffnung des Malwettbewerbes am 25. Juli 2014 im Stadthaus in Selters.

 


Termine

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Unterstützer


---------------------------------------------

BESUCHER

Heute1
Gestern38
Woche1
Monat482
Gesamt46813

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

Startseite125 Jahre / 2014Festkommers

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Selters

Im Geisenborn 7

56242 Selters

Tel.: 02626 / 9238-0

Mail: kontakt(at)ffselters.de

Impressum

Folgen Sie uns auf:

Go to top